Aus meiner eigenen Erfahrung als Patient, der Zusammenarbeit als PREMIUM PERSONAL TRAINER mit Ärzten aber auch aus den Erlebnissen meiner Klienten heraus, kann die Wahl des richtigen Arztes eine große Herausforderung darstellen. Gemeinsam mit Timo Bartel versuchen wir diese Herausforderung anzugehen und unsere Erfahrungen mit einzubeziehen.

Gibt es den richtigen Arzt?

Zu Beginn können wir für einen Mythos Klarheit schaffen. Den richtigen Arzt wird es nicht geben! Dabei ist die eigene Gesundheit ein sehr sensibles und individuelles Thema. Noch sensibler wir es, wenn die Gesundheit weicht und eine Erkrankung kommt. dann kommt es zur Frage nach dem “Warum” und je nach Thema folgen eine Vielzahl von Untersuchungen. Aus eigener Erfahrung heraus habe ich eine Vielzahl von Untersuchungen erleben dürfen bzw. müssen. Es schwelt immer ein Gefühl von Unsicherheit, Angst und Nervosität aber auch Hoffnung im Raum. Und aus unserer Sicht machen die schon fast dogmatischen Abläufe in manchen Praxen oder die Uniform des Arztes die Sache nicht immer leichter sondern können die Emotionen noch verstärken.

Betrachten wir den Arzt aus einer anderen Perspektive, so sind sie tatsächlich auch nur Menschen mit Ecken und Kanten. Wie bei vielen Spezialisten in Ihrem Bereich verfügen Ärzte ein großes Wissen in einem spezifischen Bereich haben aber die selben Ängste oder Gedanken wie Sie selbst. Timo Bartel rät dabei entspannt zu bleiben.

Sie sind ein Kunde, der eine (Dienst-)Leistung in Anspruch nehmen möchte und sich dafür den für sich persönlich besten Dienstleister aussuchen darf. Wenn Sie einen Handwerker kommen lassen, einen Juristen beauftragen, eine Gärtnerin engagieren etc. stellen Sie auch gewisse Ansprüche.

 

Welche Faktoren sind Ihnen bei diesen anderen Dienstleistungen wichtig? Welche Faktoren sind Ihnen bei der Wahl Ihres Arztes entscheidend?

 

Details können helfen

Schreiben Sie Ihre Symptome und Beschwerden detailliert auf. Beispielsweise wann welche Beschwerden wo auftreten oder was diese ausgelöst hat. Was haben Sie in der Vergangenheit bereits dagegen gemacht? Je mehr Informationen der Arzt bekommen, desto besser. Mit Sicherheit fallen Ihn noch weitere Fragen dazu ein. Für Timo und mich sind auch folgende Fragen interessant:

  • Wo kommt das her?
  • Was kann ich selbst dagegen tun?
  • Darf ich Medikament x weiter einnehmen wenn ich y nun auch einnehmen muss?

In der Hektik des Praxisalltages erleichtert es dem Arzt seine Arbeit sehr, wenn es detaillierte und chronologisch geordnete Informationen gibt. Hierbei kann er gezielt auf Ihr ernstes Anliegen gezielt eingehen ohne etwas zu vergessen oder zu übersehen. Erfahrungsgemäß hilft es wenn Sie in wenigen Sätzen erläutern können, was Ihnen wichtig ist.

Wie auch Personal Trainer bekommen Ärzte oftmals eine besondere Rolle zugesprochen. Daher nehmen Ärzte eine Art Helferrolle ein, die einen Auftrag sehen eine Krankheit wegzumachen. Aber ist dies überhaupt ihr Anliegen? Teilweise kommt es vor, dass noch vielmehr dahinter steckt und sie wünschen sich vielleicht in erster Linie ein offenes Ohr für Ihre Ängste und Befürchtungen. Vielleicht wollen Sie weitere Untersuchungen oder eine zweite Meinung. Um die Situation für beide Seiten leichter zu gestalten – sagen Sie genau was Sie von Ihrem Arzt erwarten.

Die Chemie muss stimmen

Ich persönlich kenne keine Praxen die nicht überfüllt sind mit Patientenanmeldungen. Oft gibt es von einem Patienten schlechtes Feedback über diese Praxis und ein anderer lobt sie. Warum ist das so? Ganz einfach! Timo Bartel sagt dazu: “Wir sind alle Persönlichkeiten und kommen auch nur mit bestimmten Persönlichkeiten zurecht. Wenn die Chemie zwischen Ihnen und Ihrem Arzt stimmt, dann ist bereits die Hälfte der Behandlung erfolgreich!”

Dabei hat Timo einen Fragenkatalog für sie aufgestellt, mit denen Sie überprüfen können, ob Ihre Arztwahl zu Ihnen passt. Sollten Sie auch nur eine Frage mit Nein beantworten, sollten Sie abwägen ob Ihre Wahl die richtige ist:

  • Glauben Sie, dass man Ihnen zuhört und versucht, Sie zu verstehen?
  • Fühlen Sie sich wohl dabei, etwas zu fragen oder um weitere Erläuterungen zu bitten?
  • Haben Sie das Gefühl immer die Wahl zu haben? Sie also auch „Nein“ sagen dürfen?
  • Haben Sie immer das Gefühl, dass man Ihnen detailliert erklärt, warum und wofür eine Untersuchung oder Behandlung erfolgt?

Entscheiden Sie selbst und holen sie sich die beste Unterstützung die sie für ihre Gesundheit benötigen. Viel Freude und Erfolg

 

Timo Bartel & Ken Niestolik

 

Orginalartikel: https://www.personal-training-darmstadt.de/blog/wie-finde-ich-den-richtigen-arzt/