#LesenBewegt: Auf die Ohren. Sind Hörbücher eine Alternative zum klassischen Buch?

In den letzten Jahren sind Hörbücher immer mehr auf dem Vormarsch. Wenn ich ein Buch im Internet suche, dann wird mir neben der gebundenen oder elektronischen Ausgabe oft auch die Hörbuch-Variante angeboten. Mittlerweile sind spezielle Apps für Hörbücher verfügbar oder das Buch wird direkt im .mp3-Format auf dem Smartphone gespeichert. Somit können wir immer und überall in den Genuss eines Buches kommen.

 

Hörbücher passen perfekt in die moderne und schnelllebige Gesellschaft. Viele Menschen finden im Alltag keine Zeit mehr zu lesen. Oder planen diese Zeit nicht bewusst in Ihrem Alltag ein. Das Hören faszinierender Geschichten oder Lesungen der Bücher ist jederzeit (nebenbei) möglich; auf der Autofahrt zur Arbeit, in der Straßenbahn oder beim Spaziergang mit dem Hund. Zudem braucht es nicht mehr 8 CDs und mehr um ein Hörbuch zu speichern, das Papier für die Bücher wird gespart und durch die Stimmen der Vorleser wird eine Geschichte lebendig. Viele Vorteile für die Hörbücher. Allerdings liegt aus Timo Bartels‘ und meiner Sicht erwächst der größte Vorteil für Menschen, die Schwierigkeiten mit dem Lesen haben. Nicht jedes Buch ist in Blindenschrift oder mit größeren Buchstaben für ältere oder sehbehinderte/-eingeschränkte Personen verfügbar. Da können Hörbücher Abhilfe schaffen.

Ich selbst bin auch ein Freund von Hörbüchern. Aber ich höre diese Bücher bewusst.

 

Oft suche ich mir Bücher heraus, die mir über Geschichten oder persönliche Erfahrungen der Autoren ein bestimmtes Thema näher bringen. In einem Hörbuch allerdings lassen sich schwer Notizen machen oder bestimmte Seiten nachschlagen. Deswegen kommt auch das klassische Buch bei mir nicht zu kurz, wenn es manchmal auch einfach nur darum geht, es in den Händen zu halten. Ein haptisches Erlebnis!

 

Für das reine Konsumieren von Büchern oder Informationen sind die gelesenen Varianten mit Sicherheit eine lohnende Alternative, doch für Timo und mich werden Sie das klassische Buch nicht ersetzen können.

Hier ein kleiner Auszug aus meiner Audio-Bibliothek (selbstverständlich gibt’s dazu auch das klassische Buch im Bücherschrank)

 

Spannende Biografie über einen Visionär seiner Zeit mit einem interessanten Einblick in sein Leben und sein Wirken.

Selbstzerstörungsmodus aktiviert – Was Menschen sich Selbst und anderen alles zumuten können und wie wichtig die richtigen Begleiter zur richtigen Zeit sein können gibt Stuckrad-Barre in seiner Biografie wieder. Seine Erzählungen leben von seinem Talent zu Sprechen.

Wie ein Freigeist seine Freiheit lebt und selbst mit den größten Zweifeln über jedes Meer segelt. Beeindruckende Lebensgeschichte eines Freiheitsliebenden.

Auf witzige Weise liest die Autorin selbst ihr Buch und macht auf eine humorvolle Art das Thema Darm und Darmflora salonfähig.

 

Wir wünschen entspanntes Hören und freuen uns auf Ihre Erfahrungen und Empfehlungen zu Hörbüchern.

 

Bewegte Grüße

 

Ken Niestolik & Timo Bartel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.