In Zeiten von 24 Stunden Fitness Studios, Youtube Fitnessvideos und Onlinekursen stellt sich manch einem die Frage, warum er oder sie das hart verdiente Geld in einen Personal Trainer investieren sollte. Die Frage ist durchaus berechtigt, deshalb möchte ich gern auf die Besonderheiten und Vorteile der Arbeit mit einem Personal Trainer oder Trainerin eingehen. Hier sind 5 Gründe, die dafür sprechen:

1. Individuell abgestimmte Betreuung durch den Personal Trainer

Jeder einzelne Termin, jede Diagnostik, jede Ernährungsempfehlung – alles wird individuell auf den Klienten oder die Klientin abgestimmt. Natürlich gibt es auch in Fitnessstudios eine Ersteinweisung mit dem gewünschten Programm, basierend auf den Zielen der Kunden, aber wir Personal Trainer begleiten jede Stunde, passen Inhalte sofort an, wenn wir merken, dass es spontan etwas anderes braucht.

2. Flexible Trainingsbegleitung – dort wo es am besten passt

Zugegeben, rund um die Uhr bin ich nicht im Einsatz, doch bieten die meisten PT’s auch Trainingszeit vor den normalen Arbeitszeiten an (ab 6 Uhr morgens) bzw. vergeben Termine bis 22 Uhr. Darüberhinaus sind viele Trainer flexibel, was den Trainingsort anbelangt. Das kann im eigenen Studio sein, aber auch beim Klienten daheim, draußen im Park oder auch im Büro / an der Arbeit.  Gerade wenn die Zeit knapp ist und man Gefahr läuft, das Training schleifen zu lassen, ist es umso motivierender, wenn der Trainer persönlich erscheint und das Workout oder die morgendliche Laufrunde zusammen absolviert wird.

3. Persönliche Bindung zum Personal Trainer

Manche mögen die Anonymität des Trainings im Fitnessstudio oder noch lieber daheim vor dem Rechner mit digitalen Fitnessprogrammen. Das ist völlig in Ordnung, wobei so nicht immer gewährleistet ist, dass die Übungen korrekt und sicher ausgeführt werden. Es korrigiert keiner eine fehlerhafte Haltung, die schlimmstenfalls zu Überlastung und Verletzung führen kann. Mit einem gut ausgebildeten Personal Trainer passiert das nicht, denn er wird auf die genaue Ausführung der einzelnen Bewegungen achten. Der Erfolg des Personal Trainings ergibt sich in hohem Maße aus der persönlichen Bindung zwischen Trainer und Klienten, denn nur wenn ich nah dran bin, kann ich genau einschätzen, was es braucht, um ein erfolgreiches Training zu absolvieren. Das kann in dem Fall z.B. auch mal eine Massage oder ein langer Spaziergang sein, weil ich als Trainer schon bei der Begrüßung merke, dass der Klient gestresst oder erschöpft ist und es etwas ganz anderes braucht.

Personal Training in Leipzig bei Ken Niestolik
Geht nicht übers Internet – die persönliche Bindung zum Personal Trainer

4. Qualitativ hochwertige und geprüfte Ausbildung

Egal ob Trainer im Fitnessstudio oder Personal Trainer, eine Basisausbildung bzw. Trainerlizenz ist ein Muss. Anders sieht es meist bei selbsternannten Fitnessexperten im Internet aus. Da fehlt es leider oft am grundsätzlichen Wissen von der Funktionsweise des Körpers und wie man ein Training sicher und verantwortungsvoll anleitet. Personal Trainer investieren viel Zeit und auch Geld in Aus- und Weiterbildungen, um ihre Klienten umfänglich und auch fachübergreifend betreuen zu können. Meist gehören Ernährung samt Mikronährstoffkunde, Stressbewältigung von Meditation bis Yoga oder auch Coaching in allen Lebenslagen dazu. Dieses Gesamtpaket kommt dem Klienten zu Gute, er erhält alle Informationen aus einer Hand, passend zum aktuellen Zustand und den individuellen Zielen. Ich habe kürzlich bereits über das Thema Ausbildung, sowohl meine eigene, als auch die von Alexander von Hausen geschrieben. Daran sieht man, wie unterschiedlich, aber auch thematisch komplex wir Trainer aufgestellt sind.

5. Dauerhafte Motivation durch den Personal Trainer

Schon mal kurz nach Jahreswende im Fitnessstudio angemeldet? Im Sommer immer noch regelmäßig da gewesen? Dieses Szenario kennen sehr viele, die mit Motivation starten, diese dann leider sehr schnell wieder verlieren und damit einhergehend auch einiges an Geld liegenlassen. Mit einem Personal Trainer bekommt man nicht nur individuelles Training, das nicht langweilig oder öde wird, sondern auch einiges an Verbindlichkeit. Es fällt einfach leichter sich aufzuraffen, wenn man nicht alleine ist. Die Ausfallquote ist dadurch geringer, die Klienten erreichen mit mehr Spaß und Freude schneller und nachhaltiger ihre Ziele.

Was eine Klientin dazu bewegt hat, sich einen Trainer (mich😄) zu suchen und welche Erfahrungen sie damit gemacht hat, könnt auf meinem Blog hier nachlesen. Im nächsten Artikel gehe ich darauf ein, was Personal Training wert ist und warum wir kosten was wir kosten, denn für viele Menschen ist der Preis ein große Hemmschwelle hin zum Personal Training.